Du suchst ein Zimmer in einer WG (Wohngemeinschaft)? Wir unterstützen Menschen, die in Lagern leben müssen, WG-Zimmer zu finden. Wohngemeinschaften sind Wohnungen oder Häuser, in denen mehrere Personen solidarisch und respektvoll zusammenleben. Sie wollen nicht alleine wohnen und teilen sich die Miete.

Du hast in einer WG immer dein eigenes Zimmer für dich alleine. Als Mitbewohner*in bist du Teil einer Gemeinschaft, in der du bestimmte Rechte und Pflichten hast und alle aufeinander Rücksicht nehmen. Wir unterstützen dich auch gerne dabei, Kontakt zu Menschen mit freiem Zimmer aufzunehmen.

Du suchst ein Zimmer in einer WG oder hast Fragen zum Auszug aus dem Lager?

WICHTIGER HINWEIS: Wir vermitteln nur Einzelpersonen in WG-Zimmer und haben im Normalfall keinen Zugang zu leer stehenden Wohnungen. Familien oder Haushalte mit mehreren Menschen können wir daher leider nicht unterstützen.

Offene Beratung

Unsere ehrenamtlichen Lokalgruppen bieten in verschiedenen Städten Deutschlands eine offene Beratung zur Zimmersuche an. Aufgrund der Kontaktbeschränkungen in der Pandemie-Situation haben wir das Angebot auf digitale und telefonische Beratung umgestellt. Unser Angebot wird stetig erweitert.

Videotutorials mit Informationen zur WG-Zimmersuche

Auf unseren sozialen Medien findest du verschiedene Beratungsvideos rund um das Thema WG-Zimmer-Suche in den Sprachen Deutsch, Englisch und Arabisch:

Beratungstermine

  • Freitag
    • Uhr

      Beratung zur WG-Suche für Geflüchtete in Leipzig

      Beratung zur WG-Zimmersuche für geflüchtete Menschen mit dem Schwerpunkt Raum Leipzig. Die Teilnahme ist kostenlos. Bitte meldet euch an per Mail  (leipzig@zusammenleben-willkommen.de) oder Whatsapp/Telegram/Signal (+49 157 31503745).

  • Freitag
    • Uhr

      Beratung zur WG-Suche für Geflüchtete in Leipzig

      Beratung zur WG-Zimmersuche für geflüchtete Menschen mit dem Schwerpunkt Raum Leipzig. Die Teilnahme ist kostenlos. Bitte meldet euch an per Mail  (leipzig@zusammenleben-willkommen.de) oder Whatsapp/Telegram/Signal (+49 157 31503745).

    • Uhr

      Beratung zur WG-Suche für Geflüchtete in Stuttgart (Präsenz)

      Wir können wieder vor Ort beraten 🙂 Beratung zur WG-Zimmersuche für geflüchtete Menschen mit dem Schwerpunkt Raum Stuttgart. Die Teilnahme ist kostenlos und die Beratung findet statt im Begegnungsraum Stuttgart (Breitscheidstr. 2f).

      Bitte meldet euch per Mail an stuttgart@zusammenleben-willkommen.de.

  • Freitag
    • Uhr

      Beratung zur WG-Suche für Geflüchtete in Leipzig

      Beratung zur WG-Zimmersuche für geflüchtete Menschen mit dem Schwerpunkt Raum Leipzig. Die Teilnahme ist kostenlos. Bitte meldet euch an per Mail  (leipzig@zusammenleben-willkommen.de) oder Whatsapp/Telegram/Signal (+49 157 31503745).

  • Freitag
    • Uhr

      Beratung zur WG-Suche für Geflüchtete in Leipzig

      Beratung zur WG-Zimmersuche für geflüchtete Menschen mit dem Schwerpunkt Raum Leipzig. Die Teilnahme ist kostenlos. Bitte meldet euch an per Mail  (leipzig@zusammenleben-willkommen.de) oder Whatsapp/Telegram/Signal (+49 157 31503745).

  • Freitag
    • Uhr

      Beratung zur WG-Suche für Geflüchtete in Stuttgart (Präsenz)

      Wir können wieder vor Ort beraten 🙂 Beratung zur WG-Zimmersuche für geflüchtete Menschen mit dem Schwerpunkt Raum Stuttgart. Die Teilnahme ist kostenlos und die Beratung findet statt im Begegnungsraum Stuttgart (Breitscheidstr. 2f).

      Bitte meldet euch per Mail an stuttgart@zusammenleben-willkommen.de.

Du lebst in Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen oder Brandenburg und brauchst einen persönlichen Termin zur WG-Beratung? Melde dich unter 
region-ost@zusammenleben-willkommen.de

Unser Beratungsteam

Ali betreut die Tandembegleitung bei Zusammenleben Willkommen, in der geflüchtete Menschen durch Ehrenamtliche bei der Zimmersuche unterstützt werden. Er ist außerdem zuständig für den Netzwerk-Ausbau der Verweisberatung. Ali berät zimmersuchende Menschen auf Deutsch, Englisch und Arabisch.

Hafid ist Ehrenamtskoordinator in der Region Ost und zusätzlich zuständig für die Beratungs- und Vermittlungsarbeit. Er ist schon seit 2017 aktiv bei Zusammenleben Willkommen, involviert in der allgemeinen Konzeption und verwaltet ein aktives Netzwerk der B.POC Unterstützungsstrukturen insbesondere in den östlichen Bundesländern. Hafid kann auf Deutsch, Englisch und Arabisch beraten.

Taraneh koordiniert gemeinsam mit Hafid die Beratungs- und Vermittlungsarbeit bei Zusammenleben Willkommen. Sie ist außerdem zuständig für den Netzwerk-Ausbau und die Verweisberatung. Taraneh kann auf Deutsch, Englisch und Farsi beraten.

FAQs

WG ist die Abkürzung für „Wohngemeinschaft“. In einer WG leben verschiedene Menschen zusammen in einer Wohnung. Diese Menschen stehen meistens in keiner familiären Beziehung zueinander. Manchmal sind die Menschen in einer WG befreundet, manchmal leben sie nur aus praktischen Gründen miteinander. In einer WG hat jede*r Mitbewohner*in sein*ihr eigenes Zimmer. Außerdem gibt es Gemeinschaftsräume wie z.B. Badezimmer, Küche oder auch ein Wohnzimmer, die gemeinsam genutzt werden können.

Das Zusammenleben in einer Wohngemeinschaft ist gleichberechtigt. Als Mitbewohner*in muss man nicht an allen sozialen Aktivitäten einer WG teilnehmen. Man kann unabhängig leben. Oftmals gibt es gemeinsame WG-Aktivitäten, wie z.B. Kochen, zusammen Ausgehen, etc..

In einer WG leben z.B. Studierende, Familien oder Einzelpersonen jeden Alters. Sie entscheiden sich für eine WG, um die Mietkosten zu teilen oder weil sie ein Zusammenleben angenehmer finden.

Jeder Mensch zahlt die Miete für das eigene Zimmer und einen Teil der sonstigen Kosten. Wenn du die Miete nicht selbst zahlen kannst, wird die Miete vom Sozialamt oder Jobcenter bezahlt. Manchmal ist ein Zimmer auch mietfrei, zum Beispiel wenn die Vermieter*innen nicht auf die Einnahmen angewiesen sind. Das Zusammenleben ist bedingungslos. Es werden keine Gegenleistungen erwartet, wie Babysitten, Altenpflege, Putzen etc.

Beim ersten Treffen lernst du und die Mitbewohner*innen der WG euch gegenseitig kennen. Meistens gibt es auch weitere Treffen. Bevor du dich für das Zimmer entscheiden musst, kannst du natürlich das Zimmer und den Rest der Wohnung besichtigen. Du bist nicht gezwungen, bei einem Angebot ja zu sagen. Du kannst frei entscheiden, ob du in das Zimmer und die WG einziehen möchtest oder nicht.

Katzen und Hunde sind in Deutschland beliebte Haustiere, die es in vielen WGs gibt. Die meisten sind geimpft und nicht gefährlich.

Ja, wir vermitteln Frauen auch in WGs, in denen nur Frauen leben. Viele WGs unterstützen LBGTQI-Geflüchtete.

Leider sind nicht alle WGs rassismusfreie Räume. Wir versuchen aber, problematische WGs und Menschen so früh wie möglich auszuschließen. Solltet ihr dennoch Rassismuserfahrungen machen, dann meldet euch bitte direkt bei uns. Deine Religion kannst du selbstverständlich weiter frei ausüben.

In den meisten WGs ist jede*r Mitbewohner*in selbst für den Kauf von Lebensmitteln sowie das Kochen ihrer*seiner Mahlzeiten zuständig. Manchmal wird auch gemeinsam gekocht.

Viele WGs haben einen festen Putzplan, an den sich jede*r Mitbewohner*in halten soll. Dieser bezieht sich auf die Gemeinschaftsräume und legt fest, wann wer mit dem Putzen an der Reihe ist. Dein eigenes Zimmer hältst du selbstständig sauber. Eine Reinigungskraft gibt es im Normalfall nicht.

Am besten klärt ihr beim Kennenlernen gemeinsam, was die Rechte und Pflichten als Mitbewohner*in in der WG sind. So können spätere Konflikte vermieden werden.

Ja, du kannst deine Essgewohnheiten beibehalten und musst nichts essen, was deiner Überzeugung bzw. deinem Geschmack widerspricht. Manche WGs leben vegetarisch oder vegan und es ist ihnen wichtig, dass in der WG kein Fleisch konsumiert wird. Am besten ihr sprecht über eure Erwartungen beim Kennenlernen.

In vielen WGs gibt es eine Gemeinschaftskasse, in die alle Mitbewohner*innen einen kleinen Geldbetrag zahlen. Damit können gemeinsame Haushaltsgegenstände wie z.B. Toilettenpapier, Putzmittel, etc. gekauft werden.

Natürlich kannst du Besuch empfangen. Du musst den Besuch nicht anmelden. Wenn der Besuch mehr als einen Tag bei dir bleibt, ist es gut, wenn du deinen Mitbewohner*innen Bescheid sagst.

Wir haben Video-Tutorials zur WG-Zimmer-Suche auf Instagram, Facebook und Youtube gestellt. In den Tutorials gibt es Informationen zu den Themen Mietvertrag, WG-Casting und Rechte und Pflichten als Mitbewohner*in. Die Videos sind auf Deutsch, Englisch und Arabisch.

Melde dich für unseren Newsletter an!